Nov 06
Digitalisierung, Automatisierung der Prozesse: Weg aus dem Fachkräftemangel
Von der Störmeldung über die Abrechnung bis zur Finanzbuchaltung ohne Zeitverlust dank Digitalisierung

Mein IoT und Digitalisierung Rezept für Sie

Maschinen, Sensoren und Condition Monitoring Systeme agieren in einer eigenen, auch sehr heterogenen Welt. Diese Welt mit einem SAP ERP System zu verbinden lässt ungeahnte Effizienzsteigerungen zu und erhöht den Automatisierungsgrad und die Digitalisierung in fast allen Geschäftsprozessen. Man sollte wissen das 80% Automatisierung in einem Unternehmen möglich sind. Für mittelständische Unternehmen und auch Tochtergesellschaften größerer Unternehmen gibt es bei SAP durchaus ein attraktives Lösungsportfolio.

Fachkräftemangel, der Wettbewerb und die Forderung der Kunden nach perfektem Service erfordern perfekt aufeinander abgestimmte Prozesse. Diese müssen zudem schnell funktionieren. Kunden warten heute kaum noch und wollen Hilfe und Service sofort. Arbeitsabläufe die durch manuelle Eingriffe abgebremst werden führen letztlich dazu Kunden zu verlieren.

Heutige Sensoren können uns im Service unsagbar gute Dienste leisten. Eine Maschine, eine Anlage oder auch ein Fassadenelement ausgestattet mit einem oder mehreren Sensoren kann sofort und ohne Zeitverlust Zustände melden. Diese Nutzung kann im Service genutzt werden um Aktivitäten auszulösen. Zum Beispiel wird direkt eine Service-Anfrage an die Serviceabteilung gesandt. Pluspunkt für Sie. Sie bemerken eine Störung evtl. noch bevor Ihr Kunde etwas bemerkt hat. Sie haben also Zeit gewonnen, da sie bereits mit dem Serviceprozess begonnen haben.

Von der Störmeldung bis zur Rechnungstellung in wenigen Stunden

Austausch von Sensordaten zwischen einem ERP System und Maschinen – Warum macht der Austausch von Sensordaten Sinn?

Sie können noch mehr Zeit für den Kunden gewinnen, indem Sie ihre Service-Prozesse auch gleich von unnötigen manuellen Administrationsaufgaben befreien. Nachdem Ihre Serviceabteilung die Störmeldung erhalten hat, planen Sie noch den Einsatz von Personal, Ressourcen, Ersatzteile. Dann geht gleich der Arbeitsauftrag an den Techniker oder ein an Team. Diese beseitigen die Störung melden Vollzug inkl. aller notwendigen Daten, wie Zeitaufwand, Ersatzteile, etc. und Ihre IT erzeugt und versendet bereits während das Team Außendienst noch unterwegs ist, bereits die Rechnung an den Kunden. Ihr ERP-System überwacht den Zahlungseingang, erinnert freundlich Ihren Kunden, wenn er vergessen hat zu zahlen und wenn der Zahlungseingang erfolgt wird gleich alles auch noch in der Finanzbuchhaltung zum Abschluss gebracht.
Um eine solche Performance-Steigerung erzielen zu können, benötigen Sie ein moderne IT. Experten sind sich einig. Um solche IoT Szenarien und die weitere Digitalisierung umzusetzen sind Softwarelösungen aus der Cloud bestens geeignet. Mein IoT Rezept für Sie.

Digitalisierung leicht gemacht: Drei Zutaten für die Kommunikation

  1. Sie benötigen ein Cloud ERP. Das kann ein S4/HANA sein, das kann aber auch ein SAP Business ByDesign sein. Letzteres speziell für den Einsatz in mittelständischen Unternehmen entwickelt.
  2. Sie benötigen eine Cloud Lösung die Ihnen die Möglichkeit schafft den DIGITALEN ZWILLING ihrer Anlage, Ihres Produktes erstellen zu können. Denn damit müssen alle Informationen und Events die durch einen Sensor ausgelöst werden verbunden werden. Sie wollen die Daten später sicher für Ihre Vorhersagen nutzen.
  3. Sie benötigen eine Cloud Plattform. Da kann ich den Einsatz der SAP Cloud Plattform empfehlen.

Das waren jetzt drei Zutaten für Ihr IoT Rezept. Obwohl es fehlt noch eine Komponente. Der Sensor. Da viele Anlagen in den Betrieben nicht selten noch aus der Zeit der analogen Zähler stammt, war das bisher nicht ganz so einfach. Schließlich haben die älteren Anlagen oft keine Sensoren. Da gibt aber mittlerweile smarte Retrofit Angebote. Also solche Maschinen nachträglich mit Sensorig auszustatten.

Verquirlen Sie nun Butter und Zucker zu einer schaumigen Masse

Was Sie jetzt benötigen ist zu wissen wie die Zutaten (Komponenten) miteinander zu vermengen sind. Denn eines ist sicher jedes für sich alleine wird Ihnen keinen Nutzen erbringen. Sie müssen die Betriebswirtschaft (also die in einem ERP System zur Verfügung gestellten Prozesse) mit dem technischen Operating (hier liegen die Prozesse des Service oder der Instandhaltung) in Verbindung bringen. Am besten indem diese Prozesse alle in das ERP eingelagert werden. Beim Kochen würde man sagen: „Verquirlen Sie nun Butter und Zucker zu einer schaumigen Masse.“. Bitte verwenden Sie hochwertige Zutaten. Wenn Ihr ERP System nicht in der Lage ist einen digitalen Zwilling aufzunehmen und Sie dafür eine weitere Lösung benötigen wird es komplexer. Komplexität ist aber fehleranfällig. Das ist wie bei einem Hefeteig. Manche wundern sich warum es bei ihnen nie klappt.

Sie haben nun Betriebswirtschaft und Technik verbunden. Nun müssen noch die Sensordaten zum Objekt und in die Prozesse gelangen. Einfach alle Sensordaten sammeln? Nein das würde alles überfordern und ist auch nicht notwendig. Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder Sie regeln den Sensorfluss direkt an der Maschine oder Sie verwenden ein „IoT Cockpit“. Dort treffen die Sensordaten ein, dort werden sie anhand definierter Regeln verwaltet und können dann einen Event beispielweise eine Störmeldung auslösen. Eine solches IoT Cockpit kann auch Daten mehrerer Sensoren miteinander verknüpfen und über komplexere regeln Aktivitäten im Service auslösen.

Ergebnis:

Sie schaffen mit der Auswahl der richtigen Komponenten (ERP, DIGITALER ZWILLING, SENSOR, Cloud-Plattform) in Kombination mit automatisierten Prozessen und der Digitalisierung eine deutliche Steigerung Ihrer Reaktionszeiten im Service. Wenn Sie dieses Rezept dann noch mit den Fähigkeiten von Vorhersage verfeinern sind Sie sogar noch bevor der Kunde eine Störung bemerkt vor Ort und haben diese abgewendet. Und Ihr Kunde? Na, der wäre doch bekloppt wenn er sich einen anderen Partner suchen würde, oder?

Mein Tipp heute für Sie: Besuchen Sie unser Webinar „SAP Business ByDesign kann maschinistisch!“

In diesem Sinne viel Spaß beim Kochen. Gerne helfe ich Ihnen dabei.

Follow

Detlef Aden

Technik ist meine Leidenschaft. Mein Fokus liegt auf der intelligenten Verknüpfung von Prozessen und Technologie. Ich bin Ihr Ansprechpartner für Enterprise Asset Management und technischen Service.